Drucken

Studie

Studie

Studie

.

.

.

.

.

 

 

 

 

App

 

Verbesserte Wärmeeffizienz durch die Technologie der Enzymbehandlung

des Kraftstoffs bei großen Schiffsdieselmotoren
Prof. Dr. Roy Douglas
Queen’s University, Belfast

Zusammenfassung

Das Ziel dieser Abhandlung war es, die tatsächlichen Vorteile einer alternativen organisch mikrobiologischen Behandlung von Kraftstoff in Gestalt einer komplexen Enzym-Zusammensetzung wissenschaftlich nachzuweisen. Wenn diese Enzyme verflüssigten fossilen Brennstoffen beigemischt werden, ergibt sich eine signifikante Verbesserung des Kraftstoffverbrauchs und eine damit verbundene Verringerung der CO2-Emissionen. Wenn die Enzymbehandlung im Verhältnis 1:10.000 dosiert wird, wirkt sie sich auf die Effizienz des Kraftstoffs, die Abgastemperatur und die Kohlenmonoxyd (CO) – Emissionen von Schiffsdieselmotoren aus.

Die Motorenleistung, Kraftstoffersparnis und Emissionen wurden über einen großen Zeitraum mit unterschiedlicher Ladung auf der Insel-Texel-Fähre der Tesoaufgezeichnet. Die Fähre hat 4 Motoren. Zunächst verglich man nur 2 Motoren miteinander. Anschließend weitete man den Test auf alle 4 Motoren aus.

Zwei Motoren wurden beobachtet: Einer mit Biodiesel und einer mit enzymbehandeltem Biodiesel, wobei beide unter den gleichen Ladungsbedingungen zusammenarbeiteten. Diese Tests zeigten einen deutlichen Unterschied in der Wärmeeffizienz zwischen den beiden Motoren bei einer durchschnittlichen Verbesserung von 7,4 % beim Kraftstoffverbrauch (und beim CO2) und einer um 4,7 % geringeren Abgastemperatur bei dem Motor mit enzymbehandeltem Kraftstoff.

Danach wurde der Kraftstoffverbrauch an allen 4 Motoren über einen Zeitraum von vier Monaten und 1.600 Betriebsstunden beobachtet. Dieser erweiterte Test zeigte einen Rückgang um 7,9% beim Kraftstoff, der von den zwei Motoren verbraucht wurde, wenn sie mit enzymbehandeltem Biodiesel betrieben wurden im Vergleich zu den anderen beiden, die mit unbehandeltem Kraftstoff betrieben wurden. In beiden Fällen war die Verbesserung der Kraftstoffersparnis ganz offensichtlich, was durch andere Messungen gestützt wurde, die eine verbesserte Wärmeeffizienz anzeigten.

Logo_SMILE_bestellen